Jetzt sind es nur noch 4 Wochen:-) – der Donnerstag

Am Donnerstag starten wir mit dem Bus vom Parkhotel Helmstedt zum nahegelegenen Lappwaldsee, einem ehemaligen Kohletagebau, durch den die ehemalige Grenze mittendurch verlief und der heute rekultiviert wird.  Dort haben wir eine Führung mit Herrn Duckstein.

Am Petersberg Lappwaldsee

Anschließend geht es weiter über Schöningen ins Große Bruch, einem leider entwässerten Moorgebiet an der ehemaligen innerdeutschen Grenze, dass heute wieder renaturiert werden soll. Hier werden wir die Leihfahrräder besteigen und uns von Sina Schröder durch das Gebiet führen lassen.

IMG_1508 kl IMG_1515 kl

Danach geht es weiter zum Hotel Fürstenhof in Braunschweig, der letzten Etappe unserer Seminarwoche.

Fürstenhof 01 Fürstenhof 02

Advertisements
Jetzt sind es nur noch 4 Wochen:-) – der Donnerstag

Noch fünf Wochen bis zum Seminar – der Mittwoch

Am Vormittag haben wir einen Termin mit dem Bürgermeister von Helmstedt. Er wird mit uns über die Entwicklung der Stadt vom Zonenrandgebiet in die Mitte Deutschlands sprechen. Spannend wird hier sein, wie sich durch den Wegfall der Zonenrandförderung die Stadt weiterentwickelt hat und ob die Auswirkungen der ehemaligen Grenze auch heute 25 Jahre nach dem Mauerfall noch zu spüren sind.

Der Nachmittag steht dann ganz im Zeichen der Geschichte. Mit dem Verein „Grenzenlos. Wege zum Nachbarn e.V.“ werden wir eine Rundfahrt zu den Gedenkorten in der Region machen. Starten wird die Rundfahrt mit einem Besuch des Zonengrenz-Museums Helmstedt. Von dort geht es weiter zur Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn und weiter zum Grenzdenkmal Hötensleben.

IMG_1432 kl IMG_1464 kl IMG_1403 kl

An diesem Tag steht dann kein Umzug in ein anderes Hotel an – wir schlafen eine zweite Nacht im Parkhotel Helmstedt.

Noch fünf Wochen bis zum Seminar – der Mittwoch

In 6 Wochen ist es soweit – hier das Programm für den Dienstag

Nach einer hoffentlich ruhigen Nacht und einem leckeren Frühstück im Hotel Hubertus machen wir uns zu Fuß auf in Richtung Grenzlehrpfad Zicherie.

DCF 1.0

Dort werden wir von einem Ranger des Naturparks Drömling erwartet, der uns an diesem Tag begleiten wird. Nach einer kurzen Führung durch den Lehrpfad wollen wir an diesem Tag ein Stück des Naturparks durchqueren. Unterwegs werden wir Picknicken und viel Spannendes über die Besonderheiten des Naturparks erfahren. Ziel der Wanderexkursion ist die Infostelle Buchhorst mit einer kleinen Ausstellung über den Naturpark.

InfostelleB ohre NP-DROEMLING

Von dort geht es mit dem Bus nach Oebisfelde und weiter mit der Bahn über Braunschweig nach Helmstedt, der nächsten Station unseres Seminars. Dort werden wir im Parkhotel untergebracht sein, wo sicher schon ein leckeres Abendessen auf uns wartet.

openinglogo 116636_aussen

 

In 6 Wochen ist es soweit – hier das Programm für den Dienstag

Noch 7 Wochen bis zum Seminar – ein Ausblick auf den Montag

Am Montag, 23. Juni werden wir uns von Wittingen nach Brome-Zicherie bewegen. Unterwegs treffen wir einen Mitarbeiter des Vereins „Aktion Fischotterschutz“, der uns vor Ort  über deren Projekt „Ökologische Entwicklung der Oberen Ohreaue für Fischotter, Biber und Mensch“ informieren wird.

Logo Aktion Fischotterschutz An der Ohre

Anschließend wird uns Gerd Blanke vom Naturschutzverein Bromer Land e.V. auf den Spuren des Bibers an der Ohre entlang begleiten.

IMG_1322 kl  IMG_1311 kl

Ziel des Tages ist das Hotel Hubertus in Brome-Zicherie direkt am Wildgehege.

Noch 7 Wochen bis zum Seminar – ein Ausblick auf den Montag