Donnerstag am Lappwaldsee und bei Regen mit dem Rad durchs Große Bruch

Heute waren wir mit dem Bus unterwegs. Nach dem Frühstück ging es los – das Gepäck wurde in den Bus gepackt und los ging es zum Lappwaldsee, einem ehemaligen Braunkohleabbaugebiet, das bis ins Jahr 2030 rekultiviert werden soll. Herr Duckstein, ein ehrenamtlicher Touristenführer der Stadt Helmstedt hat uns über die Geschichte des Braunkohleagebaus in der Region informiert und uns die Rekultivierungsmaßnahmen vorgestellt. Bis 2030 soll hier einer der größten Seen Niedersachsens entstehen, der zum Touristenmagnet werden soll.

20140626_100853

Anschließend ging es zur Mittagspause nach Schöningen und weiter mit dem Bus ins Große Bruch. An der ehemaligen innerdeutschen Grenze bei Dedeleben haben wir uns mit zwei MitarbeiterInnen des BUND getroffen, die mit uns eine Radexkursion durch das Große Bruch gemacht haben – leider hat es genau in dieser Zeit geregnet:-(  Da wurden wir dann zum zweiten Mal in dieser Woche klatschnass:-(

Ein großes Lob an unsere Teilnehmenden, die das wieder mit viel Homor getragen haben – vielen Dank dafür:-)

20140626_144508 20140626_160820

 

 

Advertisements
Donnerstag am Lappwaldsee und bei Regen mit dem Rad durchs Große Bruch

Ein Gedanke zu “Donnerstag am Lappwaldsee und bei Regen mit dem Rad durchs Große Bruch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s